FANDOM


Ein Planet ist eines der Hauptobjekte des Spiels, er kann in der Planeten-Ansicht betrachtet werden. Die Position eines Planeten ist abhängig von seinem Stern und der davon hervorgerufenen Planeten-Rotation. Es muss grundsätzlich zwischen Planeten-Riesen und normalen Planeten bzw. Monden unterschieden werden, da Planeten-Riesen ein Sonderkapitel bilden.

In SGR liegt das Hauptaugenmerk eines Planeten auf seiner Oberfläche. Dort können sich ein Stargate oder eine Basis, sowie die gelandeten Raumschiffe und Truppen verschiedenster Völker befinden. Dass es dennoch mehrere Ebenen gibt, liegt daran, dass gewisse Basen auch im Luftraum oder im Untergrund eines Planeten zu finden sein können. Raumschiffe bspw. können sich nur noch im Orbit eines Planeten aufhalten.


Planeten-Größe

Die Planeten-Größe gibt Einschränkungen über den Bau und Ausbau von Basen an. Planeten unter Größe 3 haben beispielsweise weder Untergrund, noch Luftraum. Und eine Basis kann nur bis zu der Größe ausgebaut werden, die der Größe seines Planeten entspricht.

Weiterhin haben größere Planeten in der Regel höhere Rohstoff-Vorkommen als kleine, wobei diese zusätzlich vom Planeten-Typ abhängig sind.

Planeten-Typ

Der Typ eines Planeten bestimmt in erster Linie seine Bodenschätze. Je nachdem, welcher Art er angehört, sind mehr oder weniger Mengen eines Rohstoffs auf einem Planeten zu finden. Folgende Planeten-Typen gibt es:

Waldplaneten

Datei:Forestplanet-s5-z1.png
Waldplaneten sind die typischen Start-Planeten. Die Hauptbasis und somit das Schicksal des Volkes beginnt immer auf solchen Planeten.

Dort gibt es üppige Vorkommen von Öl (Erdöl) und Cx (Stein), Tr (Trinium) und Nq (Naquadah) sind hingegen schnell aufgebraucht. Sie sind in allen Größen und als Monde vorzufinden, wobei die Start-Planeten immer Größe 5 haben.

Wüstenplaneten

Datei:Desertmoon-s5-z1.png
Aufgrund ihres Nq-Reichtums sind diese Planeten besonders für die Goa'uld interessant. Zudem sind diese Planeten auch häufig reich an Si (Silizium), dafür sind aber Tr (Trinium) und Fe (Eisen) in geringen Mengen vorhanden. Diese Planeten sind ebenfalls in allen Größenordnungen sowie

als Monde zu finden.

Eisplaneten

Datei:Iceplanet-s5-z1.png
Diese Planeten sind durch ihr nicht selten hohes Tr-Vorkommen für die Menschen von wirtschaftlicher Bedeutung. Wesentlich geringere Vorkommen besitzen sie dagegen an Cx (Stein) und Si (Silizium). Wie die vorhergehenden Planeten sind auch diese als Monde und in allen Dimensionen anzutreffen.

Kraterplaneten

Datei:Craterplanet-s5-z1.png
Diese ähneln vom äußeren Erscheinungsbild sehr dem Mond der Erde, keine Atmosphäre und übersäht von Kratern. Diese trostlosen Planeten verfügen

über besonders wenig Erdöl, bieten aber Cx (Stein) und Fe (Eisen) in großen Mengen. Anzutreffen sind diese toten Planeten ebenfalls in allen Variationen, da sie aber keine Atmosphäre besitzen lassen sich auf ihnen keine schwebenden Basen auf Ebene 1 errichten.

Asteroiden

Datei:Asteroid-s2-z1.png
Diese Gesteinsbrocken sind relativ zu ihrer Größe besonders reichhaltig an (wer hätte das gedacht) Cx (Stein), sowie an Fe (Eisen). Sie sind nur in den Größen 1 bis 2 aufzufinden, zudem besitzen sie ebenfalls keine Atmosphäre, was den Bau von Basen im Luftraum ausschließt. Wie oben bereits beschrieben können auf Planeten mit Größe 2 und 1 auch keine Untergrundbasen (Ebene 3) errichtet werden - Asteroiden können also nur Basen auf Ebene 2 beherbergen.

Weitere Typen

Weitere Planeten-Typen sind unter den Planeten-Riesen zu finden, auf welche hier nicht eingegangen wird.

Diplomatische Haltung

Hinter einem Planetennamen befindet sich oftmals das Kürzel "[B]", dessen Farbe die diplomatische Lage des Planeten signalisiert. Im Tooltipp des Kürzels werden weitere Informationen aufgeführt. Ein Planet selbst hat im Prinzip keine diplomatische Haltung, jedoch die auf ihm errichteten Basen.

Da sich allerdings mehrere Basen auf einem Planeten befinden können und dadurch mehrere diplomatische Beziehungen möglich sind, wird die letztendliche Farbe nach Priorität bestimmt (Höhere Zahl geht vor):

  1. Unbesiedelt - Kein Kürzel (Keine Basis bekannt)
  2. Unbesetzt - Graues Kürzel (Mindestens eine besitzerlose Basis bekannt)
  3. Neutral - Gelbes Kürzel (Mindestens eine neutrale Basis bekannt)
  4. Alliiert - Grünes Kürzel (Mindestens eine alliierte Basis bekannt)
  5. Eigenbesitz - Blaues Kürzel (Mindestens eine eigene Basis vorhanden)
  6. Feindlich - Rotes Kürzel (Mindestens eine feindliche Basis bekannt)

Entdeckung neuer Planeten

Neben einer Entdeckung über Reisen durch das Stargate können neue Planeten am einfachsten mit Raumschiffen aufgespürt werden.

Planeten rotieren gewöhnlich gegen den Uhrzeigersinn um ihren Stern. Es ist daher sinnvoll, ein erkundendes Raumschiff mit dem Uhrzeigersinn um einen Stern fliegen zu lassen. So fliegt man den Planeten entgegen und findet sie schneller.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki